EVN


Sie befinden sich hier: Home > Standort
Standort

Die Stadt Moskau verfügt derzeit über drei bereits in Betrieb befindliche Müllverbrennungsanlagen. Die derzeit modernste Anlage ist die von EVN errichtete und betriebene MSZ 3. Seit 2007 werden dort in zwei Linien 360.000 Tonnen Müll pro Jahr thermisch behandelt.
 
EVN hat nun die Aufgabe, eine weitere thermische Abfallverwertungsanlage für die Stadt Moskau zu bauen. Das vorgesehene Grundstück für MPZ 1 liegt am Standort Wagonoremontnaya Uliza 25 im nördlichen Verwaltungsbezirk. Es verfügt über eine verbaubare Fläche von 4,1 ha und hat durch seine Lage in unmittelbarer Nähe zur Ringautobahn MKAD eine exzellente Verkehrsanbindung.

Durch die neu zu errichtende Müllverbrennungsanlage MPZ 1 wird die in Moskau thermisch verwertete Müllmenge um 700.000 Tonnen pro Jahr erhöht und damit nahezu verdoppelt, sodass ab dem Jahr 2015 in Summe 1,5 Mio. Tonnen fester Haushaltsabfälle einer thermischen Verwertung zugeführt werden und in gleichem Maße die unbehandelt deponierte Menge an Hausmüll sinken wird.

Gleichzeitig wird die Gewinnung von Energie in Form von Strom und Fernwärme auch bei dieser Anlage ermöglicht. Damit verbunden reduziert sich der Einsatz wertvoller fossiler Energieträger. Da der Heizwert des Mülls etwa 7,5 Megajoule/Kilogramm beträgt, lässt sich daraus eine Dampfmenge von rund 260 Tonnen pro Stunde gewinnen. Das entspricht einer Menge von 23.000 Litern Heizöl leicht pro Stunde, die durch die Nutzung von Müll eingespart werden kann.